Wem das Augen sticken nicht zusagt und lieber ein "offenes" Auge hat, kann das Auge auch applizieren.

Dafür brauchst du doppelseitiges Bügelvlies (Vliesofix) und schwarzen Stoff.

Ich benutze dafür meistens schwarzen Feincord, dieser ist etwas robuster und lässt sich sehr gut verarbeiten.

Alternativ kannst du auch Sprühkleber oder einen Textilklebestift benutzen.

Download
Augen Applikation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.5 KB

Das Vliesofix mit der rauen Seite nach unten auf das Auge legen. Auf der glatten Seite wird das Auge abgezeichnet.

Das Auge auf mit der rauen Seite auf die linke Stoffseite des Applikationsstoff legen und bügeln.

Die Applikation ausschneiden.

Das Trägerpapier von der Rückseite abziehen.

Um das Auge im Gesicht zu platzieren, kannst du das Auge in der Vorlage ausschneiden und auf den Stoff legen.

Die Applikation in das ausgeschnittene Auge legen und das Schnittteil weg nehmen. Das Auge bügeln.

(Manche Stoffe, so wie der Plüschstoff, mögen die direkte Hitze nicht, deswegen solltest Du ein Blatt Papier oder Backpapier auf den Stoff legen und da mit dem Bügeleisen drüber bügeln.

Das Auge wird mit einem schmalen, engen Zickzackstich fest genäht. Beim nähen orientierst Du dich an der der Applikationskante. Da die Augen sehr klein sind, solltest du langsam nähen. Damit Du gut um die Kurven kommst, lässt Du die Nadel im Stoff stecken, hebst das Nähfüßchen und drehst den Stoff etwas und nähst anschließend wieder ein paar Stiche und wiederholst es.

Wenn das Auge appliziert ist, kannst du mit dem Sticktwist noch Wimpern nähen.

Und mit weißem Sticktwist lassen sich tolle Highlights in die Augen sticken.